Allgemeine Fragen

 

  • Wie kann man einen Sportwagen mieten?

Sie können uns direkt eine E-Mail senden oder uns gerne telefonisch (+43 (0) 664 50 42 107 ) kontaktieren.

 

  • Was wird benötigt um einen Sportwagen zu mieten?

Sie müssen 21 Jahre alt sein und mindestens 3 Jahre einen gültigen Führerschein besitzen. Bei der Anmietung selbst  benötigt man zur Vorlage einen gültigen Führerschein, einen Ausweis und eine Kaution (Bar oder Kreditkarte). Vereinzelt kann der Vermieter vom Mieter eine Bankauskunft, Meldebestätigung oder andere Aufenthalts- und Bonitätsnachweise verlangen. Das gilt insbesondere für längere Mieten

 

  • Ab welchem Alter darf man einen Sportwagen mieten?

Unser Fahrzeug ist ab 21 Jahren versichert.

Der Vermieter behält sich gegeben falls auch das Recht vor, in bestimmten Fällen die Miete abzusagen, wenn das Vertrauen zum Mieter nicht gewährt ist.

 

  • In welchen Ländern darf man sich mit dem gemieteten Sportwagen aufhalten?

In allen EU – Ländern. Bei Fahrten ins Ausland benötigt der Mieter eine schriftliche Erlaubnis des Vermieters.
Ohne Absprache darf das Fahrzeug im Gebiet der Bundesrepublik Österreich bewegt werden.

 

  • Wann muss die Miete bezahlt werden?

Die Miete wird in der Regel Vorab per Überweisung oder direkt vor Ort, sicher aber vor der Miete bezahlt.
Je nach Mietzeitraum, Vorlaufzeit zur Miete und Gesamtbetrag wird eine Anzahlung fällig.

Zahlungen sind über folgende Wege möglich:
– Bar
Bankomatkarte
– Kreditkarte
– Vorab-Überweisung

 

  • Ist auch eine Anlieferung möglich?

Natürlich!
Gerne liefern wir Ihnen Ihr Wunschfahrzeug zum Ort Ihrer Wahl.
Da das aber mit Mehrkosten verbunden ist, wird hierfür ein Aufpreis verlangt. Dieser ist von der Entfernung abhängig.

 

  • Wie kurzfristig kann man einen Sportwagen mieten?

Wie spontan die Mieten möglich sind, hängt stark von der Auslastung unseres Fahrzeuges ab.
Auf alle Fälle würden wir Ihnen empfehlen, dass Fahrzeug mindestens einige Tage vorab zu buchen.
Sollten Sie trotzdem spontan einen Fahrzeugwunsch haben, erreichen Sie uns telefonisch unter der Telefonnummer: +43 (0) 664 50 42 107, per Mail an info@alpcars-rent.at oder über das Kontakt- oder Buchungsformular auf unserer Website.

 

  • Was ist eine Kaution und wie muss diese hinterlegt werden?

Eine Kaution ist eine Sicherheit während der Miete, welche der Mieter dem Vermieter überlässt. Im Normalfall handelt es sich hierbei um Beträge zwischen 1.500 € und 2.500 €.

Möglichkeiten diese zu hinterlegen sind: 

Bar
– Vorabüberweisung
– Kreditkarte

 

  • Was passiert mit der Kaution?

Die Kaution wird während der Mietdauer von ALPCARS einbehalten. Sofern das Fahrzeug unbeschadet retour übergeben wird, wird die Kaution sofort rückerstattet. Im Falle eines Schadens wird diese einbehalten. Je nach Schadenshöhe kann hier ein Teil wieder rückerstattet werden. Die genaue Schadenssumme wird durch einen Gutachter festgestellt.

 

  • Das gewünschte Fahrzeug ist aufgrund eines Schadens / Unfalls kurzfristig nicht verfügbar. Was nun?

Es kommt zum Glück nur sehr selten vor, dass das Fahrzeug nicht fahrbereit ist. Ist das doch der Fall, wird dies dem Kunden sobald als möglich mitgeteilt. Bereits bezahlte Mieten werden innerhalb von 5 Werktagen rückerstattet.

 

  • Was passiert bei einem Unfall?

Im Falle eines Unfalles bitte erstmals „Ruhe bewahren“.
Weiters muss sofort der Vermieter (Tel.: +43 (0) 664 50 42 107) und die Polizei (Tel.: 133) telefonisch darüber informiert werden.
Der Mieter muss den Schadenshergang so genau wie möglich (schriftlich/bildlich) dokumentieren und alle Informationen über den Unfallgegner erfassen.

 

  • Was ist eine Selbstbeteiligung im Schadensfall?

Eine Selbstbeteiligung wird nur im Schadensfall für den Kunden fällig. Diese liegt beim Audi R8 V10 Plus bei 5% der Schadenssumme aber mindestens € 6.000. 

Die Selbstbeteiligung ist der Betrag, welcher für unbeabsichtigte Unfälle und Schäden am Fahrzeug für den Kunden höchstens pro Schaden fällig werden kann. Bei vorsätzlichen oder leichtsinnigen Schäden können die Kosten die angegebene Selbstbeteiligung übersteigen.
Sollte der Schaden aber unter den € 5.000 bleiben, wird natürlich nur der wirkliche Betrag eingezogen (z.B.: Kratzer in der Felgen - Reparaturkosten € 150 -> € 150 werden von uns Einbehalten)